Curriculum vitae


  • Geboren 1948 in Muttenz/Basel

  • Lehre als Metallbauschlosser und Kunstschmied in Basel

  • 1969-1971 - Schulen für Gestaltung in Basel und Zürich

  • 1971 - Studienaufenthalt in Florenz

  • 1972 - Accademia intern. del ferro bei Prof. Toni Benetton in Marocco die Mogliano Veneto

  • 1974 - Meisterprüfung und SMT-Diplom in Basel

  • 1975 - Gründung des eigenen Ateliers für Metallskulpturen und Design

  • Seit 1970 Beteiligungen an Wettbewerben und Ausstellungen in Basel und Umgebung, in Sursee, Gstaad, Florenz, Ravenna, Bologna, Marocco (I), München, Lindau, Friedrichshafen, Koblenz, Aachen, England und USA.

  • 1984 - Preis am eidgenössischen Stipendienwettbewerb für angewandte Kunst (Design)

  • 1986 - Einladung als Demonstrator am 1. Weltkongress der gestaltenden Schmiede in Aachen.

  • 1987 - Skulpturenstrasse Binningen

  • 1991 - 3. Preis am 2. Weltkongress in Aachen für Objekt „Vittorio“

  • 1992 - Einladung als Demonstrator und Lektor an International ABANA-Konferenz in San Luis Obispo (USA)

  • 1992 - International Triennal Competition of Sculture in Osaka (Japan)

  • 1993 - „Skulptur Muttenz“, Ausstellung im Dorfzentrum

  • 1996 - „Massiv fragil“, Aachen

  • 2000 - „Weg der Hoffnung“, am Wartenberg, Muttenz, Oekumenische Kirchen

  • 2000 – 2005 Atelieraufbau in Ronchamp (F)

  • 2001 - Einladung zum Internationalen Kongress in Stia (I) als Lektor für neuzeitliche Metallgestaltung in der Architektur

  • 2004 - Durch die Arbeit im Wald entstehen neu Holz-Skulpturen.

  • 2005 - Gruppenausstellung Gemeindehaus Muttenz

  • 2009 - Ausstellung zusammen mit Peter Mesmer im „Posag“ Gebäude Muttenz

  • 2013 - Trotte Arlesheim Ausstellung zusammen mit Peter Mesmer

  • 2014 - Einzelaussaustellung am Rhein, Sommerpark Solbad

  • Objekte und Reliefs in diversen Privatsammlungen Ankäufe durch Kanton Baselland, Sandoz Basel, Metallunion BL in der GIBM, Muttenz